Bewertung der n-Hexan-Permeationsbeständigkeit eineradditionsvernetzten VNB-EPDM-Mischungim Vergleich zu LSR

  • Der ultraschnelle Mechanismus der Alken-Hydrosylilierung lässt sich von den Flüssigsiliconen (LSRs) auf VNB-EPDM-Mischungen übertragen. In der Verarbeitung würde diese für VNB-EPDM die Wettbewerbsfähigkeit hinsichtlich realisierbarer kürzester Zykluszeiten und neue Marktsegmente alternativ zu den LSR-Materialien eröffnen, u.a. in speziellen Dichtungsanwendungen. Peroxidisch vernetzte EPDM-Mischungen können in wässrig-sauren und wässrig-alkalischen Medien eine bessere chemische Beständigkeit als LSR-Materialien bieten. Sie sind duch die radikalische Vernetzung in der Kinetik aber im Vergleich zu additionsvernetzbaren Elastomeren als deutlich träger einzustufen. Ein weiterer Aspekt ist die Permeationsbeständigkeit gegenüber Gasen und Lösemitteldämpfen, die in dieser Arbeit näher untersucht worden ist. In dieser Eigenschaft unterscheiden sich VNB-EPDM und LSR deutlich voneinander. Mit der Bestimmung von zeit- und temperaturabhängigen Permeationsraten von n-Hexan-Lösemitteldämpfen erfolgt ein Vergleich beider Elastomerklassen. Auf die Theorie der Gaspermeation und der sogenannten Pervaporation wird grundlegend eingegangen und zusätzlich der weitere Einfluss von Rezepturbestandteilen beleuchtet. Des Weiteren werden stationäre Permeationskoeffizienten für die Lösemittel-Dampf-Evaporation berechnet, indem die Ausprägung des Quelldrucks im Inneren der Elastomerwerkstoffe durch signifikante Volumenquellungen als eigentliche Triebkraft herangeszogen wird.
  • The ultrafast mechanism of alkene hydrosilylation can be transferred from liquid silicones (LSRs) to VNB-EPDM compounds. In processing ths would open up VNB-EPDM's competitiveness in terms of realizable shortest cycle times and new market segments as an alternative to the LSR materials, i.a. in special sealing applications. Peroxide and EPDM compounds can provide better chemical resistance than LSR materials in aqueous-acidic and aqueous-alkaline media. Due to the radical crosslinking their kinetics, however, can be classified as significantly slower compared to addition-crosslinkable elastomers. Another aspect further investigated in this work is the permeation resistance to gases and solvent vapours. In this characteristic, VNB-EPDM and LSR differ significantly from each other. With the determination of time- and temperature-dependent permeation rates of n-hexane solvent vapours, a comparison of both elastomer classes is made. The theory of gas permeation and the so-called pervaporation will be fundamentally discussed and additionally the further influence of recipe components will be examined. Furthermore, stationary permeation coefficients for the solvent-vapour evaporation are calculated by using the characteristic swelling pressure inside the elastomer materials induced by significant volume swelling as the actual driving force.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Bell, Carl-Martin
ISSN:0176-1625
Erschienen in:GAK : Gummi, Fasern, Kunststoffe ; Fachmagazin für die Polymerindustrie
Publisher:Gupta
Place of publication:Ratingen
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2018
Volume:71
Issue:12
Pagenumber:11
First Page:650
Last Page:660
Dewey Decimal Classification:540 Chemie
Access Rights:Nein