Industrie 4.0 und Recht - ein Überblick

  • Der Beitrag gibt einen Überblick über die Zusammenhänge zwischen Industrie 4.0 und Recht. Ausgangspunkt sind die vertragsrechtlichen Grundlagen mit den Fragen, ob und wie zwischen Maschinen überhaupt Verträge zustande kommen können, wie Industrie 4.0-Verträge vertragstypologisch einzuordnen sind und welche Grenzen bei der Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen bestehen können. Anschließend werden die Themen dargestellt, die derzeit die Diskussion um das Haftungsrecht der Industrie 4.0 beherrschen. Im Rahmen des Datenrechts wird geklärt, wem Daten zustehen und wie der Datenschutz geregelt ist. Zudem wird aufgezeigt, welche rechtlichen Vorgaben zur Gewährleistung von IT-Sicherheit im Unternehmen bestehen. Schließlich werden auch arbeitsrechtliche Herausforderungen von Industrie 4.0 angesprochen, wie die zunehmende "Entbetrieblichung", das Aufkommen neuer Beschäftigungsformen, die Forderung nach mehr Flexibilisierung der Arbeitswelt sowie Fragen des Mitbestimmungsrechts.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Gschwinder, Joachim
ISBN:978-3-643-99768-5
Erschienen in:Journal of engineering, management and operations
Publisher:LIT
Place of publication:Wien
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2018
Volume:1
Pagenumber:22
First Page:175
Last Page:196
Note:
Tatsächlich erschienen 2019
Catalogue entry:Im Katalog der Hochschule Reutlingen ansehen
Dewey Decimal Classification:340 Recht
Open Access:Nein