Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Resale meets Retail : wie Luxusmode aus zweiter Hand strategische Potenziale für die Modebranche freisetzt

  • Der Erfolg des Resales in der Modebranche wird vor allem durch das starke Wachstum verdeutlicht, denn im Vergleich zum Retail wuchs dieser im vergangenen Jahr 24 Mal schneller. Eine aktuell aufstrebende Form des Verkaufs, Resale, bezeichnet den Prozess, den Produkte durchlaufen, wenn diese ein zweites Mal verkauft, das heißt aus zweiter Hand wiederverkauft werden. Retail hingegen beschreibt den traditionellen Verkauf von Produkten über den (stationären) Einzelhandel. Es kehren also immer mehr Produkte, welche bereits im Besitz eines anderen gewesen sind, in den Handel zurück und stehen erneut zum Verkauf bereit. Womit diese Aufwärtsentwicklung in der Modebranche ermittelt werden kann und inwiefern der Resale auf den Retail trifft, wird im Folgenden beschrieben.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Name:Schwarz, Jan Oliver
URN:urn:nbn:de:bsz:rt2-opus4-27101
DOI:https://doi.org/10.34645/opus-2710
ISBN:978-3-00-063386-7
Erschienen in:New fashion business. - (Creative management thinking ; 3)
Publisher:Hochschule Fresenius ; Akademie Mode & Design
Place of publication:München
Editor:Jan Oliver Schwarz
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Publication:2020
Pagenumber:35
First Page:89
Last Page:123
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Open Access:Ja
Licence (German):License Logo  Creative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International