Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Das Meinungsbild von Friedrich List über Russland, insbesondere über sein Machtstreben und seine Expansionspolitik

  • Die Annexion der Krim, die Kriegsführung in Syrien, das finanzielle Engagement in Zypern, das Tauziehen um die Ukraine und Weißrussland oder die Namensgebung Sputnik 5 für den Impfstoff gegen die Corona Epidemie sind eindeutige Belege für das aktuelle russische Machtstreben – und seine Expansionspolitik. Deshalb ist es nicht uninteressant zu fragen, welches Meinungsbild Friedrich List (1789–1846) von Russland hatte, zumal es heute noch so aktuell, wie vor 180 bis 190 Jahren erscheint und in seinen Schriften dargelegt ist. Dieses Meinungsbild wird in diesem Aufsatz erstmals untersucht und umfassend dargestellt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author of HS ReutlingenWendler, Eugen
URN:urn:nbn:de:bsz:rt2-opus4-28695
DOI:https://doi.org/10.1007/s41025-020-00200-5
ISSN:0937-0862
eISSN:2364-3943
Erschienen in:List Forum für Wirtschafts- und Finanzpolitik
Translated Title (English):The opinion of Friedrich List about Russia, especially about its striving for power and expansion policy
Publisher:Springer Gabler
Place of publication:Wiesbaden
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2020
Volume:46
Page Number:12
First Page:471
Last Page:482
DDC classes:320 Politik
Open Access?:Ja
Licence (German):License Logo  Creative Commons - CC BY - Namensnennung 4.0 International