• search hit 6 of 9
Back to Result List

Das Kooperationsmodell als Erfolgsfaktor für die interdisziplinäre, interorganisationale Entwicklung in der Automobilindustrie

  • Die Automobilindustrie steht insbesondere im Forschungs- und Entwicklungsbereich vor großen Herausforderungen. Es zeichnet sich eine deutliche Entwicklung hin zu Systeminnovationen ab, um den gestiegenen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Voraussetzung hierfür ist die Kooperation von Unternehmen innerhalb der Wertschöpfungskette. In dieser Arbeit werden zunächst auf theoretischer Basis geeignete Kooperationsmodelle ausgewählt, die in einem zweiten Schritt anhand einer Nutzwertanalyse bewertet werden. Die Basis für die Bewertung bilden theoretische Überlegungen, die anhand von Experteninterviews validiert werden. Die Analyse zeigt, dass der Forschungscampus als auch das Branchencluster die beste Eignung aufweist. Abschließend werden die Erkenntnisse an einem Praxisobjekt angewandt.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Ohlhausen, Peter
ISBN:978-3-936804-18-8
Erschienen in:Verantwortung für die Arbeit der Zukunft : 61. Gfa-Frühjahrskongress, 25. - 27.02.2015, Karlsruhe
Publisher:GfA-Press
Place of publication:Dortmund
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Publication:2015
Tag:Automobilindustrie; Forschungscampus; Kooperation; Nutzwertanalyse; interdisziplinär; interorganisational
Pagenumber:6
First Page:1
Last Page:6
Dewey Decimal Classification:330 Wirtschaft
Open Access:Nein