The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 50 of 400
Back to Result List

Blockchain als Enabler eines dezentralen Produktionsnetzwerkes : Identifizierung von additiven Fertigungsressourcen und ihre Bereitstellung mittels der Blockchain-Technologie

Blockchain as enabler of a decentralized additive manufacturing production network

  • Sowohl bei den industriellen als auch wissenschaftlichen Institutionen nimmt die Anwendung der additiven Fertigung stetig zu und ist insbesondere in den Bereichen der Prototypenentwicklung nicht mehr wegzudenken. Die werkzeuglose Herstellung von Teilen ermöglicht eine dynamische Nutzung der Produktionsressourcen bis unmittelbar zum Fertigungsstart. Dies erlaubt, einerseits in den Bereichen der Feinterminierung und Ablaufplanung, agil auf Veränderungen zu reagieren und andererseits Modelle unterschiedlicher Fertigungsaufträge miteinander zu kombinieren, um somit eine hohe Effizienz der Fertigungsanlagen zu erreichen. Bei der Nutzung von multiplen Anlagen in einem Unternehmen oder im Partnerverbund stellt die vorhandene Intransparenz Unternehmen und Unternehmensnetzwerke vor viele Herausforderungen. Die Blockchain Technologie ermöglicht eine gemeinsame Datenbasis zwischen den Teilnehmern. Die Einträge werden protokolliert und die Authentizität der Teilnehmer wird gewährleistet. Dies führt, im Falle der Beziehung zwischen Kunden und Produzenten, zu einer nachprüfbaren Zusammenarbeit, da Unternehmen Dienstleistungsverträge abschließen, die auf dem Fluss vieler kleiner Transaktionen basieren. In diesem Beitrag wird dargestellt, wie verfügbare additive Fertigungsressourcen erkannt werden, sowie, unter der Verwendung der Blockchain-Technologie, in einem dezentralen Produktionsnetzwerk angeboten und von unterschiedlichen Akteuren genutzt werden können.
  • The toolfree production of parts using 3D printing technology enables dynamic use of the production area. On the one hand, this makes it possible to react flexibly to changes and, on the other hand, to achieve a high level of efficiency in the production units. The blockchain technology enables a common database between the participants. This leads to a verifiable collaboration in the case of the relationship between customer and manufacturer. This paper describes how available additive manufacturing resources can be identified and offered in a decentralized production network.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Baumung, Wjatscheslav; Glöckle, Herbert
URN:urn:nbn:de:bsz:rt2-opus4-20648
DOI:https://doi.org/10.30844/I40M_19-1_S39-42
ISSN:1434-1980
Erschienen in:Industrie 4.0 Management : Gegenwart und Zukunft industrieller Geschäftsprozesse
Publisher:GITO-Verl.
Place of publication:Berlin
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2019
Tag:Additive Manufacturing; Production Network; Smart Contract
Volume:35
Issue:1
Pagenumber:4
First Page:39
Last Page:42
Dewey Decimal Classification:670 Industrielle und handwerkliche Fertigung
Open Access:Ja
Licence (German):License Logo  Open Access