Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 1 of 10
Back to Result List

Die Umsetzung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Galvanikunternehmen : Treiber und Hemmnisse aus sozialwissenschaftlicher Sicht

  • Die Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in kleinen und mittleren Unternehmen der Galvanotechnik stellt ein erklärtes Ziel des Landes Baden-Württemberg und des Forschungsprojekts GalvanoFlex_BW dar. Als komplexe Energie­effizienzmaßnahme stellt die Kraft-Wärme-Kopplung erhöhte Anforderungen an die Unternehmen und das professionelle Umfeld (Beratung, Service, Handwerk, Contracting). Hemmnisse zur Umsetzung der Technologie finden sich daher sowohl innerhalb der Unternehmen als auch außerhalb. Die Hemmnisse bei der Umsetzung der Kraft-Wärme-Kopplung in der Galvanotechnik sind auf unterschiedliche Ursachen zurückzuführen, wie hohe Komplexität der KWK-Technologie, schwierige Bewertung des Gesamtnutzens im Unternehmen, mangelnde personelle Ausstattung oder auch fehlende Unternehmer­entscheidungen. Empfehlungen der Forschungspartner zu deren Überwindung können aus den Ergebnisses der sozial-wissenschaftlichen Begleitforschung gewonnen werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Name:König, Werner
URL:https://www.wotech-technical-media.de/womag/ausgabe/2019/12/19_koenig_energie_12j2019/19_koenig_energie_12j2019.php
ISSN:2195-5905
eISSN:2195-5891
Erschienen in:WOMag : Kompetenz in Werkstoff und funktioneller Oberfläche
Publisher:WOTech
Place of publication:Waldshut-Tiengen
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2019
Issue:12
Pagenumber:3
First Page:19
Last Page:21
Dewey Decimal Classification:620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
Open Access:Nein