• search hit 7 of 10
Back to Result List

Attraktiver Arbeitgeber für die Generation Y auch ohne „schicke“ Produkte

  • Forschungsfrage: Wie können sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber positionieren, wenn sie bei jungen Bewerbern der Generation Y kaum bekannt sind und ihre Produkte als wenig attraktiv wahrgenommen werden? Methodik: Szenariostudie mit Daten aus einer schriftlichen Befragung Praktische Implikationen: Solche Unternehmen sollten auf die Nutzenversprechen einer Employer Brand setzen, um sich als attraktiver Arbeitgeber für diese Zielgruppe zu positionieren. Voraussetzung dafür ist eine auf die Zielgruppe abgestimmte und präzise Kommunikation über die relevanten Attraktivitätsmerkmale.
  • Research question: How can companies position themselves as attractive employers if they are little known to young applicants and their products are considered unattractive by this target group? Methodology: Scenario study using data from a written questionnaire Practical implications: Such companies should leverage the value proposition of their Employer Brand to position themselves as more attractive employers for this target group. Prerequisites: precise and credible target group-specific communication conveying their relevant employment characteristics of attractiveness.

Download full text files

  • 2416.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Kneip, Petra; O‘Mahony, Niamh; Schütz, Tobias
URL:https://www.haufe.de/personal/zeitschrift/personalquarterly/personalquarterly-12019-strategisches-personalmanagement-personalquarterly_48_479790.html
ISSN:2193-0589
eISSN:2365-8622
Erschienen in:Personal quarterly : Wissenschaftsjournal für die Personalpraxis
Publisher:Haufe-Lexware
Place of publication:Freiburg
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2019
Issue:1
Pagenumber:8
First Page:38
Last Page:45
Dewey Decimal Classification:650 Management
Open Access:Nein
Licence (German):License Logo  Lizenzbedingungen GBI-Genios