Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Condition monitoring von Rollenketten : Messgrößen und Methoden

  • Ein wesentliches Ziel der unter dem Schlagwort Industrie 4.0 gebündelten neuen Entwicklungen ist die Vernetzung intelligenter Komponenten in industriellen Anlagen, um Prozesse transparenter und effizienter zu gestalten. Ein weiteres Ziel ist das Condition Monitoring, d.h. die Überwachung des Zustands der Komponenten während der Laufzeit und die Abschätzung der Restlebensdauer, damit die gesamte Lebensdauer der Komponente ausgenutzt und Wartungsintervalle besser geplant werden können. Die Bewertung des Komponentenzustands erfolgt anhand von Messgrößen, die entweder durch zusätzlich in den Prozess eingebrachte Sensoren erfasst werden oder durch Prozessdaten, die in den Regel- und Steuereinrichtungen verfügbar sind. Diese Messdaten werden ausgewertet und das Ergebnis wird dem Anwender angezeigt. Der vorliegende Beitrag gibt einen kurzen Überblick über verwendete Messgrößen sowie verwendete Auswerteverfahren. Darüber hinaus wird ein Verfahren erläutert, das die Schwierigkeiten bei der Beurteilung der üblicherweise verwendeten Frequenzspektren vermeidet.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author of HS ReutlingenSchullerus, Gernot; Kärcher, Thomas
ISBN:978-3-8007-4522-7
Erschienen in:Tagungsband AALE 2018 : das Forum für Fachleute der Automatisierungstechnik aus Hochschulen und Wirtschaft : 15. Fachkonferenz, 1.-2. März 2018 in Köln
Publisher:VDE Verlag
Place of publication:Berlin
Editor:Hasan Smajic
Document Type:Conference proceeding
Language:German
Publication year:2018
Page Number:10
First Page:245
Last Page:254
PPN:Im Katalog der Hochschule Reutlingen ansehen
DDC classes:670 Industrielle und handwerkliche Fertigung
Open access?:Nein