Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 52 of 96
Back to Result List

Low-cost Touchfloor zur Unterstützung der Kollaboration eines Projektteams

  • Die meisten der aktuell im Allag vorfindlichen Touch-Flächen wurden unter Anwendung komplexer und kostenintensiver Technologien realisiert. Gerade für das Anwendungsszenario eines Touchfloors, bei welchem meist eine überdurchschnittlich große Touch-Fläche erwünscht ist, werden kostengünstigere Umsetzungsmöglichkeiten angestrebt. Dieses Paper dient als Ausgangsbasis für die Umsetzung eines Low-cost Touchfloors, der die kollaborative Arbeit eines Projektteams unterstützen soll. Mithilfe einer Analyse des State of the Arts der Touch-Technologien und einer anschließenden Evaluation, wird die Touch-Technologie abgeleitet, die sich am besten zur Realisierung dieses low-cost Touchfloors eignet. Aus der Evaluation geht hervor, dass vor allem optische Touch-Technologien, insbesondere visionsbasierte, für die Umsetzung von kostengünstigen großen Touch-Flächen geeignet sind.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author of HS ReutlingenHähnle, Steffen
ISBN:978-3-00-057955-4
Erschienen in:Wissenschaftliche Vertiefungskonferenz HuC - Design the Future : Informatik-Konferenz an der Hochschule Reutlingen, 22. November 2017
Publisher:Hochschule Reutlingen
Place of publication:Reutlingen
Editor:Uwe KloosORCiD
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Publication:2017
Tag:collaborative work; interactive floor; multi-touch; touch technologies; touchfloor; touchscreen; vision-based touch
Page Number:10
First Page:29
Last Page:38
PPN:Im Katalog der Hochschule Reutlingen ansehen
DDC classes:004 Informatik
Open Access?:Nein