• search hit 1 of 1
Back to Result List

Best Practice-Modelle und die fundamentalen Kräfte des Wandels

  • Best Practice-Modelle und Change- Weisheiten erfreuen sich großer Beliebtheit, was sich wohl damit erklären lässt, dass sie bei den Verantwortlichen komplexitätsreduzierend wirken und Unsicherheit abbauen. Allerdings sind Organisationen voller Widersprüche, reagieren oft irrational und folgen nicht unbedingt den durchgeplanten Entwürfen des Change Managements. Manche Fragen in Organisationen sind unlösbar, und die Organisationen pendeln bei ihrer Lösungssuche zwischen entgegengesetzten Polen hin und her. Best Practices können als Idealvorstellungen die in sie gesetzten Erwartungen oft nicht erfüllen. Dort, wo sie an ihre Grenzen stoßen, erscheint es ratsam, sich auf die fundamentalen Kräfte des Wandels wie Paradoxien, Ambiguität, Komplexität und Nicht-Steuerbarkeit einzulassen.

Download full text files

  • 1433.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Name:Kozica, Arjan; Kneip, Petra
URL:https://www.wiso-net.de/document/ZOE__ZOEZOE1242499
ISSN:0724-6110
Erschienen in:Organisationsentwicklung : Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management
Publisher:Verl.-Gruppe Handelsblatt
Place of publication:Düsseldorf
Document Type:Article
Language:German
Year of Publication:2017
Issue:3
Pagenumber:6
First Page:12
Last Page:17
Dewey Decimal Classification:650 Management
Open Access:Nein
Licence (German):License Logo  Lizenzbedingungen GBI-Genios